Vereinschronik der Musikgesellschaft Römerswil

 

Die folgenden Aufzeichnungen basieren auf der Chronik aus unserer Festschrift zum 100 Jahr Jubiläum. Diese wurde verfasst von Ehrenpräsident Josef Estermann.

 

 

Aller Anfang ist schwer

Schon in grauer Vorzeit begleiteten Musik und Rhythmusinstrumente kultische Feiern und Volksfeste. Sicher waren auch in unserer Gegend Spielleute und Minnesänger bekannt und berühmt. Sie waren die eigentlichen Vorläufer unserer heutigen Musikgruppen. Das älteste Dokument über eine Römerswiler Musik stammt aus dem Jahr 1838. Eine wahrscheinlich schon früher gegründete Musikgesellschaft erhielt von der damaligen Kirchgemeinde Fr. 100.- zur Anschaffung neuer Instrumente. Sie verpflichtete sich aber zugleich, auch für den Kirchengesang besorgt zu sein. Ziel und Hauptzweck des Vereins war die Verschönerung des Gottesdienstes. Internes Auf und Ab mit Streit und Händel bis zur Auflösung des Vereins führte anfangs 1900 dazu, dass plötzlich zwei rivalisierende Musikgesellschaften am Werk waren.

 

Da beschlossen 13 junge Idealisten eine neue Musikgesellschaft zu gründen. Die damaligen Gründer aus dem Jahre 1905 waren:

  • Stocker Franz Josef, Sonnenwirt, Präsident
  • Brunner Josef, Direktor
  • Wiederkehr Balthasar, Kassier
  • Frischkopf Kaspar, Aktuar
  • Balmer Johann
  • Bucher Moritz
  • Estermann Franz
  • Estermann Josef
  • Kündig Johann
  • Lang Dominik
  • Lang Josef
  • Wüest Jakob
  • Wyss Alfred
Die Frühzeit unseres Vereins
Die Frühzeit unseres Vereins

Weitere Meilensteine aus der Geschichte der Musikgesellschaft 

1909 Der Verein wird von sechs spendefreudigen Ehrendamen mit der ersten Vereinsfahne beschenkt.
1916 Estermann Josef, Dorf wird zum Dirigenten gewählt.
1918 Estermann Franz übernimmt das Amt des Präsidenten.
1923 Die erste offizielle Vereinsuniform wird eingeweiht.
1924 Musikfest in Sempach.
1927 Der Jahreslohn des Dirigenten wird auf Fr. 150.-- festgelegt.
1928 Amrein Anton wird neuer Dirigent.
1930 Jubiläum 25 Jahre Musikgesellschaft Römerswil.
1933 Kantonaler Musiktag in Rickenbach.
Anschaffung einer Trompete für Jurt Josef (Fr. 95.--).
Bühlmann Franz wird neuer Präsident.
1934 Des Kantonale Musikfest in Wolhusen endet mit einer grossen Enttäuschung. Leider ist kein Expertenbericht mehr vorhanden. Nach mündlicher überlieferung hiess es darin: "... der Schluss war einfach grausig."
1939 Kantonaler Musiktag in Reussbühl.
1943 Kantonaler Musiktag in Escholzmatt.
Stocker Xaver übernimmt das Amt des Präsidenten.
1944 Amrein Anton wird Veteran.  
1946 Nach 40 Jahren Mitgliedschaft nimmt Franz Estermann, Ludigen Abschied vom Verein.  
1947 Jubiläum Musikgesellschaft Neudorf.
50 Jahrfeier der beiden Hochdorfer Musikgesellschaften.
Karl Hänggi übernimmt die Direktion.
 
1948 Kantonaler Musiktag in Rain.  
1949 75 Jahrfeier der Musikgesellschaft Hildisrieden.
Kantonaler Musiktag in Reiden.
 
1950 Als Präsident wird Melchior Trüeb gewählt.
Besuch des Kantonalen Musikfestes in Hochdorf. Mit dem Marsch "Military Escort" und der " Frühlingsfantasy" von Springer holt sich der Verein in der 4. Kategorie den 1. Rang!
1951 Radiokonzert-Auftritt und Kantonaler Musiktag in Knutwil.
1952 11. Mai: Weihe der zweiten Vereinsfahne.
Patenpaar: Frau Emma Trüeb-Hodel und Herr Jakob Ottiger.
Kantonaler Musiktag in Horw.
1953 Bieri Hans übernimmt das Amt des Vereinsfähnrichs von Melchior Trüeb sen.
Teilnahme am Bundesmusikfest in Bregenz. Einem Musikanten gefiel es so gut, dass er erst am nächsten Tag in Römerswil eintraf. Oder waren es vielleicht die schönen Frauen? Das Ergebnis war überwältigend, der Applaus grandios.
1954 Kantonaler Musiktag in Root.
Einstimmiger Beschluss zur Anschaffung einer neuen Uniform.
1955 2./4. September Uniformweihe, die zweite Vereinseinkleidung.
Neu Uniformierung 1955
Neu Uniformierung 1955
1956 Kantonaler Musiktages in Nottwil.
Uniformweihe der Feldmusik Rain.
1957 Eidgenössisches Musikfest in Zürich.
Aufgabestück: "Konzertouvertüre" von Stephan Jaeggi.
Achtwochenstück: "Hebe die Göttin der Jugend" von Godard.
Kantonaler Musiktag in Eschenbach.
Uniformweihe Hildisrieden.
1958 Um unsere Finanzen aufzubessern, wird zum ersten Mal ein Wiesenfest durchgeführt.
1959 Uniformweihe der Harmonie Rain.
Leider gibt Dirigent Karl Hänggi infolge Wegzugs nach Niederurnen seinen Rücktritt bekannt.
1960 Hans Känzig wird als Dirigent gewählt.
Buchmann Franz sen. übernimmt das Vereinspräsidium.
Fahnenweihe der Feldmusik Hochdorf.
Besuch des Kantonalen Musikfestes in Emmen.
Erstmalige Teilnahme in der 2. Kategorie mit dem Selbstwahlstück "Indian Summer". Dieser Schritt war wohl etwas zu hoch für uns.
1961 Kantonaler Musiktag in Büron.
Uniformweihe in Beromünster.
1963 Kantonaler Musiktag in Luzern.
Rücktritt von Dirigent Hans Känzig.
1965 Peter Troller übernimmt die musikalische Leitung.
1966 Besuch des Eidgenössischen Musikfestes in Aarau. Der Verein wird mit dem höchsten Prädikat "vorzüglich" bewertet. Selbstwahlstück: "Klingende Fahrt" von Albert Benz. Aufgabestück: "Söldnertanz" von St. Jaeggi. Bravo Peter!
Eidgenössisches Musikfest Aarau 1966
Eidgenössisches Musikfest Aarau 1966
1967 Kantonaler Musiktag in Luzern.
1968 Neuinstrumentierung in Beromünster.
Organisation eines Sommernachtsfestes in Herlisberg.
1969 Neuinstrumentierungen: Feldmusik Rain / Harmonie Rickenbach / Feldmusik Hochdorf.
1970 Beschlussfassung über eine Neuinstrumentierung.
Teilnahme an der Neuinstrumentierung und Fahnenweihe in Neudorf.
1971 Neuinstrumentierung unseres Vereins, Festdaten 3./4./6. Juli.
75 Jahrfeier und Fahnenweihe der Harmonie Hochdorf.
1972 Estermann Josef übernimmt anstelle des sehr initiativen Buchmann Franz sen. das Präsidium.
Teilnahme an der Neuuniformierung der Harmonie Rain und der Musikgesellschaft Beromünster.
1973 Kantonaler Musiktag in Hildisrieden.
1974 100 Jahrfeier und Neuuniformierung in Hildisrieden.
Neuuniformierung Feldmusik Hochdorf.
1. Sommerfest auf dem Schulhausareal. Dank intensiver Propaganda war schon das Eröffnungsfest ein Grosserfolg.
1975 Kantonales Musikfest in Sempach. Wir erreichen die zweihöchste Punktzahl in unserer Stärkeklasse. Das anschliessende Fest bewies die Freude am vorzüglichen Resultat, an dem der Dirigent Peter Troller wohl den grössten Anteil hatte.
Mitwirkung an der 700 Jahrfeier der Pfarrei Römerswil.
Unvergessliche Musikauftritte in Gärtringen (BRD).
1976 Uniform- und Fahnenweihe unserer Musikgesellschaft.
Patenpaar: Frau Ottilia Estermann und Herr Kaspar Frischkopf.
Festdaten: 13./14./15. August unter Mitwirkung der Musikkapelle Sellrain, Tirol.
1978 Luzerner Kantonaler Musiktag in Römerswil. Es ist das grösste Fest, das in Römerswil je gefeiert wurde. Als OK-Präsident amtet Musikpräsident Josef Estermann. Das Fest verschönert uns die Stadtmusik Gärtringen (BRD).
1979 Kantonaler Musiktag in Escholzmatt.
Kantonaler Veteranentag in Römerswil.
1980 Luzerner Kantonales Musikfest in Wolhusen.
Unter der Direktion von Peter Troller belegen wir in der 3. Klasse Brass Band mit 319 Punkten den ausgezeichneten 3. Rang.
1982 Kantonaler Musiktag in Altishofen.
1985 Dirigent Peter Troller und Präsident Josef Estermann demissionieren.
Josef Lampart wird neuer Präsident und Armin Bachmann neuer Dirigent.
1986 Josef Estermann wird zum verdienten Ehrenpräsidenten gewählt.
1987 Kantonaler Musiktag in Ettiswil.
1988 Josef Lang aus Ermensee wird neuer Dirigent.
1989 Kantonaler Musiktag in Menznau, letztmals mit unseren alten Instrumenten.
Sonntag 20. August: Neuinstrumentierung unserer Brass Band.
1990 Kantonales Musikfest in Schüpfheim. Expertenbericht und Rangliste entsprechen nicht unseren Erwartungen.
Kantonales Musikfest 1990 in Schüpfheim
Kantonales Musikfest 1990 in Schüpfheim
1992 Kantonaler Musiktag in Rothenburg.
1993 Neuuniformierung der Musikgesellschaft Neudorf.
1994 Josef Frischkopf wird zum Vereinspräsidenten gewählt.
Kantonaler Musiktag in Ermensee.
Wahl von Manfred Schweizer als Dirigent.
1995 Teilnahme am Oktoberfest in Calella (Spanien). Wir dürfen eine unvergessliche Woche erleben.
1996 Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Interlaken mit mässigem Erfolg.
Neuuniformierung Feldmusik Rain.
1997 Wir wählen Alex Elmiger zum neuen Dirigenten unseres Vereins.
1998 Die Teilnahme am Aargauer Kantonales Musikfest in Möhlin wird zum Grosserfolg. Mit 304 Punkten belegen wir in der 3. Klasse Brass Band den hervorragenden 2. Rang.
1999 Kantonaler Musiktag in Buttisholz.
2000 Nach insgesamt 30 Jahren Vorstandstätigkeit tritt Josef Frischkopf als Präsident zurück. Pius Amrein übernimmt das Präsidium.
Kantonales Musikfest in Kriens.
Kantonales Musikfest 200 in Kriens
Kantonales Musikfest 200 in Kriens
2002 Kantonaler Musiktag in Ufhusen.
Paul Haefeli wird zum neuen Dirigenten gewählt.
2003 Kantonaler Musiktag in Grosswangen.
2004 Das Jahr 2004 steht ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die bevorstehende 100 Jahr Feier.
2005 Im Vorfeld unseres 100 Jahr Jubiläums stossen wir im Rahmen der Sammelaktion bei weiten Teilen der Bevölkerung auf grosse Wertschätzung und grosszügige Unterstützung. Das OK unter dem Präsidium von Erwin Studer hat keinen Aufwand gescheut, um unter dem Titel "Musiläum" ein unvergessliches Fest zu organisieren. Vor dem eigentlichen Festtag finden drei Unterhaltungsabende statt. Leider entspricht der Besucheraufmarsch an diesen Anlässen nicht ganz unseren Erwartungen.
Am 12. Juni dürfen wir im Rahmen eines feierlichen Festgottesdienstes unsere neue Uniform und die neue Vereinsfahne einweihen. Als stolze Fahnenpaten amten Rita Ineichen und Hans Galliker. Der Festzug führt uns von der Kirche zum Schulhaus. Nach dem Apero finden im grossen Festzelt das Bankett und der Festakt statt.
Musiläum 2005
Musiläum 2005

Hier finden Sie weitere Fotos vom Musiläum.

 

2006 Wegen der Schulhauserweiterung und dem daraus resultierenden Platzmangel kann das legendäre Sommerfest nicht mehr durchgeführt werden. Neu wird unter dem Namen "Blackout" eine Party in der Mehrzweckhalle lanciert.
Erfolgreiche Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Luzern. Wir starten in der 3. Klasse Brass Band und belegen mit unseren Konzert-Vorträgen einen guten Mittelfeldplatz. Unsere Marschmusik-Darbietung gelingt ausgezeichnet. Mit dem Marsch "Bure 2003" belegen wir den hervorragenden 5. Platz. Hier finden Sie die Rangliste.
Nach vier Jahren erfolgreichen Wirkens verlässt uns unser musikalischer Leiter Paul Haefeli. Ab September übernimmt in der Person von Petra Bachmann erstmals eine Frau den Dirigentenstab der Musikgesellschaft Römerswil.
2007 Kantonaler Musiktag in Gettnau. In der Marschmusikkonkurrenz belegen wir in der dritten Stärkeklasse unter 18 Vereinen den hervorragenden dritten Rang! Hier finden Sie die Rangliste. und die Fotos.
Unser Fähnrich Josef Lang wird Kantonaler Ehrenveteran.
125-Jahrfeier und Neuuniformierung der Harmonie Hochdorf.
Unser Musikkamerad Manuel Frischkopf wird im blühenden Alter von 19 Jahren durch einen tragischen Verkehrsunfall jäh aus unserer Mitte gerissen.
2009 Jahreskonzert mit Gastsolist Armin Bachmann. Da unsere Dirigentin Petra Bachmann aus gesundheitlichen Gründen nicht dirigieren kann, stehen wir unter der musikalischen Leitung von Marco Schneider.
Nach neunjähriger Amtszeit gibt Pius Amrein seine Demission als Präsident bekannt. Als sein Nachfolger wird Beat Schmidiger gewählt.
Petra Bachmann demissioniert als Dirigentin. Thomas Theiler dirigiert den Verein ad interim bis zu den Sommerferien. Danach übernimmt Philipp Gisler die musikalische Leitung bis zur GV 2010.
Nach längerer Pause wird der Fasnachtswagen wieder ins Rollen gebracht.
Am Luz. Kant. Musiktag in Emmen werden Jakob Hodel und Kaspar Ineichen zu Kant. Ehrenveteranen ernannt.
2010 Manuel Renggli aus Entlebuch wird als Dirigent von der GV gewählt. Er ist mit seinen 17 Jahren der jüngste Dirigent in der Vereinsgeschichte.
Anstelle des „Blackout“ wird ein „urchiger Ländlerobig“ organisiert. Ende Juni wird zum ersten Mal ein Open Air Brass Konzert auf dem Dorfplatz durchgeführt. Beide Anlässe finden guten Anklang bei der Dorfbevölkerung.
Am Luz. Kant. Musikfest in Willisau wird Franz Estermann zum Eidg. Veteran ernannt.
Die Musikgesellschaft Römerswil gewinnt unter den Gruppen-Namen „Press Band“ zum ersten Mal das Fussball-Dorfturnier.
2011 Teilnahme am Eidg. Musikfest in St. Gallen. Mit den guten Vorträgen des Aufgabenstücks „To the sumits“ und des Selbstwahlstücks „English Folks Song Suite“ erspielen wir uns den 15. Rang in der Kategorie 3. Klasse Brass Band. Noch mehr Erfolg haben wir bei unserer Parademusikdarbietung. Mit dem Marsch „Bure 2003“ marschieren wir auf den guten 10. Rang. Hier finden Sie die Rangliste. und das Diplom.
Am Luz. Kant. Musiktag in Wolhusen werden Josef Amrein, Pius Amrein und Peter Müller zu Kant. Veteranen ernannt.
Eigenössisches Musikfest St. Gallen
Eigenössisches Musikfest St. Gallen
2012

Am Jahreskonzert 2012 wirken das Jodlerchörli Hitzkirchertal und die Solojodlerin Lisbeth Arnold mit.

Josef Bachmann wird am Kt. Musiktag in Aesch zum Eidg. Veteran ernannt. Nebst dem Jahreskonzert und einigen Ständchen führen wir wieder ein Brass Open Air Konzert auf dem Dorfplatz durch.

Diesen Sommer dürfen wir zum 1. Mal am Pavillonkonzert in Luzern aufspielen.

2013

Das Jahreskonzert und die Teilnahme am Kantonalen Musiktag in Hildisrieden sind in diesem Jahr unsere Höhepunkte.

Mit dem Stück Fanfare Diversions stellen wir uns der Jury am Musiktag. Der Parademusik Wettbewerb muss wegen schlechten Wetters leider abgesagt werden. Nebst diesen beiden Anlässen, spielen wir auch dieses Jahr im Pavillon in Luzern auf.

2014

Unter der Leitung des Interimsdirigenten Ruedi Renggli spielen wir unser alljährliches Konzert.

Sepp Wüest wird am Kantonalen Musiktag in Wauwil zum Kantonalen Veteranen ernannt.

Dieses Jahr führen wir wieder ein Open Air Brass Konzert auf dem Dorfplatz durch.

2015

Unser Jahreskonzert bildet einen unserer Höhepunkte in diesem Vereinsjahr.

Nebst dem Konzert bildet der Auftritt im Pavillon in Luzern einen weiteren speziellen Anlass. Wir führen auch dieses Jahr ein Open Air Brass Konzert auf dem Dorfplatz durch.

Nach der Sommerpause übernimmt Marcel Roth neu die Direktion.

2016

Unter der Leitung von Marcel Roth nehmen wir dieses Jahr am Eidg. Musikfest in Montreux teil. Wir platzieren uns im Mittelfeld. Hier finden Sie das Diplom, die Rangliste und Bilder von Montreux.

Am diesjährigen Jahreskonzert darf unser Präsident gleich drei Vereinsmitgliedern zum Titel eidgenössischer Veteran gratulieren. Es sind dies Pius Amrein, Josef Amrein und Peter Müller. Sie werden am Kantonalen Jungendmusikfest in Gunzwil offiziell geehrt.

Das Open Air Brass Konzert wird auch dieses Jahr zu einem erfolgreichen Anlass.